Current

Fascion

A Performance Installation
18 März /17-21 Uhr

“History does not repeat itself. But it rhymes.“ Mark Twain
(English below)
Eines der prägnantesten gegenwärtigen politischen Phänomene in Europa und den Vereinigten Staaten ist die wachsende Faschistisierung rechtspopulistischer Parteien im Mainstream und das Wachstum neo-faschistischer Bewegungen unter jungen Erwachsenen.

Read More

Ein besonderer Aspekt in diesem Prozess ist die dabei angewandte ästhetische Praxis, die versucht, formale Körpersprache von der klassischen Antike bis zur NS-Zeit mit zeitgenössischer Blogging-, Mode- und Post-Internet-Kultur zu kombinieren. Teilweise wird diese durch extreme, rechte Gruppen wie die „Identitäre Bewegung“, „Identität Evropa“, „Alt-Right-Movement“, „FreeGermany“ oder „Les Identitaires“ repräsentiert, die sich wiederum mit dem rechten Rand populistischer Parteien in Deutschland, Frankreich, Ungarn, USA, Polen und anderen Ländern zu verbinden scheinen.

Genau sechs Monate vor den Bundestagswahlen eröffnen die in Berlin lebenden Künstler Simón Lobos Hinojosa (CL) und Felix Meyer-Christian (DE / COSTA COMPAGNIE) ihr Mehrebenen-Kunstprojekt FASCION als kritische Betrachtung der ästhetischen Strategien einer sich radikal verändernden politischen Landschaft und des Wiederauftretens faschistoider Dynamiken im Mehrheitsdiskurs.

FASCION widmet sich der aktuellen politisierten Ambivalenz von Visualität, der Brutalität und des (falschen) Empowerments, der körperlichen Attraktivität und seiner kommerzialisierten Verspieltheit.

Beginnend mit einer Plakatkampagne in Kreuzberg, leitet diese zu einer partizipativen Protestinstallation am Kottbusser Tor, um schließlich einer Prozession in die GALLERY MARIO KREUZBERG zu einer immersiven Performance-Installation zu folgen.

Kollaboration mit COSTA COMPAGNIE

Samstag 18.03.17 und Samstag 25.03.17
17 Uhr Beginn Installation / Kottbusser Tor

19 Uhr Prozession von der Straße zur Galerie

19:30 – 21 Uhr Performance / Galerie

TERMINE:
Ausstellungseröffnung, Installation und Performance
Samstag, 18.03.2017
Ausstellung Video
19.- 24. März 2017
Finissage, Installation and Performance
Samstag, 25.03.2017

“History does not repeat itself. But it rhymes.” Mark Twain

One of the most striking current, political phenomena in Europe and the United States is the growing facistization of right-wing populist parties within the mainstream and the growth of neo-fascist movements among the youth.

A protruding aspect in this process are the aesthetics applied that try to combine the formal body language from classical antiquity to the Nazi era with contemporary blogging-, fashion and post-internet culture. They are partially represented by extreme right groups such as the Identitäre Bewegung, Identity Evropa, Alt-Right, FreeGermany or Les Identitaires, who mingle with the outer-right-rims of political parties in Germany, the US, Turkey, Poland, Hungary, France and others.

Exactly six months before the federal elections in Germany, the Berlin based artists Simón Lobos Hinojosa (CL) and Felix Meyer-Christian (DE / COSTA COMPAGNIE) open their multi-facetted project FASCION as a critical observation towards the aesthetic strategies of a radically changing political landscape. FASCION charges the current politicized ambivalence of visuality, the brutality and (false) empowerment, erotism and its commercialized playfulness.

A street poster campaign in Kreuzberg will lead to a participatory protest-installation at the Kottbusser Tor and finally follow a procession into the GALLERY MARIO KREUZBERG, where an immersive performance will take place.

Collaboration with COSTA COMPAGNIE

Saturday 18.03.17 and Saturday 25.03.17
17 h Beginn of installation / Kottbusser Tor

19 h Procession / street to gallery

19:30 – 21 h Performance / gallery

DATES:
Opening, Installation and Performance
Saturday, 18 March 2017
Exhibition Video
19 – 24 March 2017
Finissage, Installation and Performance
Saturday, 25 March 2017

Read Less
Past Un-Working the Icon: Kurdish "Warrior Divas" Magnetic Fields: Invisible Realities Opium Abend There will come soft rains Being a better Person No Walls Si es Bayer, es Bueno